Montag, 23. Juli 2018

Römisch-Kath. Kirche Peter und Paul Utzenstorf

Das Pfarreiteam und der Kirchgemeinderat wünschen allen Pfarreiangehörigen erholsame und schöne Sommertage.

Während den Schulferien bleibt das Sekretariat am Donnerstag geschlossen.

Wir danken für Ihr Verständnis.

 

 


Liebe Leser, liebe Homepage-Besucher

In Kürze werden Sie automatisch auf unsere neue Homepage gelangen. Wir geben Ihnen bereits heute die Möglichkeit unter http://www.kathutzenstorf.ch Informationen zu beziehen.
Bitte entschuldigen Sie, wenn noch nicht alles einwandfrei funktionieren sollte. Wir sind bemüht, der neuen Homepgage den letzten Schliff zu geben, damit alle Informationen abgerufen werden können.

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Ausprobieren, eine schöne Sommerzeit und danken für Ihr Verständnis.

Das Infoteam

 

 

 

Wort des Monats Juli 2018

Sorge, Trost und Verantwortung

14 Jahre nach dem letzten Besuch vom Hl. Papst Johannes Paul II. wurde der Papstbesuch in Genf am 21. Juni 2018 zu einer schönen Erfahrung.  Zur 70-Jahrfeier des Weltkirchenrates ist Papst Franziskus extra zu dieser ökumenischen Feier eingetroffen. Höhepunkt bildete eine Eucharistiefeier mit den Schweizer KatholikInnen. Über 30.000 Leute haben mit dem Heiligen Vater die Heilige Messe feiern dürfen.

Dieser Papst war inmitten der aktuellen Sorgen der Katholischer Kirche in der Schweiz ein wahrer Sonnenschein. So viele Begeisterte, mehrheitlich junge Menschen. So viele Stunden Wartezeit. So viel Verkehrschaos und Sicherheitsmassnahmen. So spontan war die Kirche bereit, das sichtbare Oberhaupt der weltweiten 1,3 Milliarden zählenden Katholiken zu empfangen.

Es war nicht falsch, wenn die Zeitungen etwas schmunzelnd auch über den müde werdenden Katholizismus in der Schweiz geschrieben haben. Auch über das ‘Nichtstun’ und ‘Nichts ändern’ durch den Pontifex gab es Kritik. Austritte und Interesselosigkeit an kirchlichen Heilshandlungen ergaben Spekulationen, dass nicht viele Personen nach Genf kommen würden.

Es gab aber in Genf einen grossen Trost für die Kirche Schweiz. Eine solche Stimmung anlässlich der Papstmesse ist für mich eine Ermutigung und ein starker Impuls für meine Arbeit im Weinberg Gottes. Die Basis ist sicher sehr begeistert und hat einen tieferen Glauben, als man vermuten könnte. Was die Zeitungen negativ geschrieben haben, ebenso manche verklemmte Schlagzeile, wurde tatsächlich bedeutungslos. Die Katholische Kirche Schweiz hat noch sehr tiefe Wurzeln und eine hoffnungsvolle Zukunft mit soviel jungen Familien und Jugendlichen.

Die Kirchenverantwortlichen sollten mehr Verantwortung tragen und dafür sorgen, dass das Wort Gottes und die Sakramente für das normale Volk unkompliziert erreichbar werden, anstatt unnötige Diskussionen und komplizierte Theologie zu betreiben, die nicht wesentlich für Glauben und Verkündigung sind.

Jede/r Getaufte trägt eine Verantwortung für das Reich Gottes zu arbeiten und das Heil der Welt sichtbar zu machen. Der Geist Gottes ist am Werk, so spürten wir es bei dieser Papstmesse. Gott hat seine Wege, wir aber sollen mitmachen. Es ist SEINE Kirche, wir sind SEIN Eigentum. Der Heilige Geist erneuere unseren Glauben!

 

Ihr/Euer Pfarrer Donsy


Alle bisher veröffentlichten Texte der Rubrik "Wort des Monats" können Sie unter "Besinnung" nachlesen: Zum Archiv

Aus dem Pfarreileben

Mittwoch, 04.07.18
Reise der Frauen- und Müttergemeinschaft

Die Frauen der FMG laden auch Nichtmitglieder ganz herzlich ein, am...

Mittwoch, 04.07.18
Rückblick Kirchgemeindeversammlung 27. Juni 2018

Der Präsident konnte 33 Stimmberechtigte zur Frühlingsversammlung begrüssen....

Mittwoch, 04.07.18
Rückblick Pfarreifest

Bei prächtigem Sommerwetter fanden sich am Sonntag, 24. Juni 2018 mehr als 120...

Dienstag, 12.06.18
Patrozinium St. Peter und Paul

Herzliche Einladung zu unserem Pfarreifest Sonntag, 24. Juni 2018

Die nächsten Anlässe

Keine Artikel in dieser Ansicht.

© 2009, Kath. Kirche Utzenstorf, Landshutstrasse 41, 3427 Utzenstorf